Ersatzteile für Amis Zerma

In dieser Rubrik finden Sie unsere Schneidkronen, Statormesser, Rotormesser, Messerhalter, Siebe, Klemmleisten sowie sonstige Ersatz- und Verschleißteile "Made by CUTMETALL" für verschiedene Amis Zerma Modelle.

Wir haben z.B. für folgende Zerkleinermodelle passende CUTMETALL Artikel im Sortiment:
  • Zerma ZSS-Baureihe, Zerma ZRS-Baureihe, Zerma ZIS-Baureihe, Zerma GSH-Baureihe, Zerma GS-Baureihe, Zerma GSC-Baureihe, Zerma GSE-Baureihe, Zerma GSL-Baureihe, Zerma ZWS-Baureihe, Zerma GSP-Baureihe

Weitere Infomationen zum Hersteller Zerma erhalten Sie im Anschluss. Falls Sie darüber hinaus Fragen haben, ob und wie sich die Standzeiten und die Haltbarkeit Ihrer Zerma Verschleißteile verlängern lassen, sprechen Sie uns bitte an. Wir beraten Sie sehr gerne! Ihr CUTMETALL Team!

*CUTMETALL Produkte: Mehr als nur Ersatz! Tuning für Ihre Maschinen! Unsere Ersatz- und Verschleißteile sind keine Originalteile der Maschinenhersteller, sondern prozessoptimierte CUTMETALL Eigenmarken: Passgenau. Langlebig. Wirtschaftlich.
Filtern

Was ist Zerma?

Zerma ist ein Hersteller von Zerkleinerungsmaschinen für die Recyclingindustrie. Der Name der Firma ist eine komprimierte Version des zusammengesetzten Wortes ZERkleinerungsMAschinen. Die Schneidmühlen und Shredder von Zerma sind hauptsächlich speziell auf das Recycling von Kunststoffen ausgerichtet. Das Portfolio des Unternehmens ist so vielseitig, dass für Kunststoffabfälle jeglicher Art die passende Maschine zu finden ist.

Die Zerma Zerkleinerungsmaschinenbau GmbH konzentrierte sich zu ihrer Gründung im Jahr 1943 in Radebeul zunächst ausschließlich auf die Kunststoffindustrie. Im Laufe der Jahre lockerte sich diese Einschränkung. Mittlerweile erweiterte die Firma ihr Angebot um die Herstellung und Entwicklung von Zerkleinerungsmaschinen für andere Materialien. Anlagen für das Recycling von Reifen, Elektroschrott und Ersatzbrennstoffe zählen nun ebenfalls zum Sortiment des Unternehmens. Trotz der Erweiterung gilt die Zerma Zerkleinerungsmaschinenbau GmbH als Spezialist für das Recycling von Kunststoffen.

Der Maschinenhersteller Zerma gehört zur weltweit tätigen Amis Maschinen-Vertriebs GmbH, die 1994 in Sinsheim gegründet wurde und ihren Sitz seit 2007 in Zuzenhausen hat. Die Amis Maschinen-Vertriebs GmbH aus Zuzenhausen hat neben Geräten der früheren Zerma Zerkleinerungsmaschinenbau GmbH auch Maschinen von weiteren Herstellern im Angebot. Dadurch kann Amis zudem Lösungen für sämtliche andersartige Inputmaterialien anbieten. Mit den Zerma-Maschinen erweiterte Amis das Angebot an Neumaschinen zum Kunststoffrecycling und sicherte das jahrelange Know-how der Zerma Zerkleinerungsmaschinenbau GmbH für die Amis Maschinen-Vertriebs GmbH. Am Standort in Zuzenhausen befindet sich der Vertriebssitz der Firma Amis mit etwa 60 Mitarbeitern.

Im Jahr 1995 wurde die Zerma Zerkleinerungsmaschinenbau GmbH offiziell von Amis übernommen. Im Rahmen dessen wurde die Zerma Deutschland GmbH ins Leben gerufen. Doch das Unternehmen beschränkt sich heute nicht mehr nur auf Zuzenhausen oder Deutschland. Seit 1999 gibt es eine Produktionsstätte in Shanghai (China) und seit 2018 einen weiteren Sitz in Rayong (Thailand). Zu diesen beiden Standorten von Zerma als Teil der Amis Maschinen-Vertriebs GmbH gehören insgesamt 300 Mitarbeiter.

Spezialisierung auf die Kunststoffzerkleinerung

Für die optimale Zerkleinerung und Aufarbeitung von Kunststoffabfällen bietet Amis-Zerma aus Zuzenhausen viele unterschiedliche Arten und Baureihen von Maschinen, zum Beispiel Zerma Beistellmühlen, Kompaktschneidmühlen, Schneidmühlen für hohe Beanspruchungen, Prallscheibenmühlen für die Feinvermahlung oder Shredder. Zerma stellt sowohl alleinstehende Zerkleinerungsmaschinen, als auch komplette Anlagen her. Für besonders feinen Output gibt es zum Beispiel eine dreistufige Zerkleinerungsanlage von Amis-Zerma, die einen Shredder, eine Schneidmühle und eine Feinschneidmühle miteinander verbindet.

Beistellmühlen

Die Zerma Beistellmühlen der GSL-Baureihe sind langsam laufende Schneidmühlen. Sie eignen sich vor allem für die Zerkleinerung von Ausschussmaterial, das bei Produktionsvorgängen, wie dem Spritzgießen oder Blasformen von Kunststoff anfällt. Dabei handelt es sich zum Beispiel um Stanzabfälle oder Angüsse. Die Zerma GSL Mühlen werden in direkter Nähe zu Spritzgussmaschinen aufgestellt und eignen sich somit für das sogenannte Inline-Recycling.

Kompaktschneidmühlen

Für die Zerkleinerung der Reste von Spitzguss- und Blasformverfahren kommen auch die Zerma Kompaktschneidmühlen der GSE-Baureihe infrage. Diese Schneidmühlen sind für sämtliche dünnwandige Kunststoffe geeignet. Die Kompaktschneidmühlen der GSC-Reihe können außerdem für die Zerkleinerung von sperrigen Kunststoffteilen, dünnen Kunststoffplatten und Folien verwendet werden. Die dritte Variante einer Kompaktschneidmühle ist die GST-Baureihe. Diese Schneidmühlen zerkleinern ebenfalls Spritzgussabfälle, aber auch Flaschen und Kanister. Während die GSE-Baureihe keine Vorrichtung für den Lärmschutz besitzt, sind die GSC- und die GST-Reihen mit Schallisolierung ausgestattet.

Hochleistungsschneidmühlen

Für hohe Beanspruchungen kommen die robusten Zerma Großschneidmühlen der GSH-Baureihe sowie die Rohr- und Profilschneidmühlen der GSP-Baureihe infrage. Diese zeichnen sich durch höhere Durchsatzleistungen aus. Sie werden dort eingesetzt, wo kleinere Schneidmühlen und Shredder an ihre Grenzen stoßen. Die Großschneidmühlen zerkleinern sperrige Kunststoffteile wie Kfz-Stoßstangen, Fensterbänke oder lange Rohre.

Für weniger starke Beanspruchungen kommen die kleineren Modelle der GSH-Baureihe zum Einsatz. Die kompakten Modelle 600 und 700 eignen sich für neben dünnwandigem Kunststoff und Buntmetall auch für Kabel. Die Allrounder-Maschinen GSH 600 und 700 können sogar für die erste Zerkleinerung von Elektroschrott, Dämmstoffen oder Kraftstofftanks verwendet werden.

Feinschneidmühlen

Eine Feinschneidmühle ist – wie der Name bereits vermuten lässt – für die Feinmahlung der Kunststoffabfälle zuständig. Das entsprechende Modell von Zerma, das sich im Portfolio der Amis Maschinen-Vertriebs GmbH befindet, ist die Prallscheibenmühle PM. Sie kommt häufig bei der Feinzerkleinerung von PVC zum Einsatz. In Kombination mit einer Schneidmühle und einem Shredder bilden die Feinschneidmühlen dreigliedrige Anlagen zur effizienten Zerkleinerung und Feinmahlung.

Shredder

Die Shreddern von Amis-Zerma sind Einwellenzerkleinerer. Eine große Modellauswahl ermöglicht eine optimal auf das jeweilige Inputmaterial angepasste Zerkleinerung.

Der Kompaktshredder ZBS dient der groben Zerkleinerung und damit Volumenreduzierung von Spritzguss- und Blasformabfällen. Anders als die Beistellmühlen der GSL-Baureihe kann dieser Kompaktshredder auch größere Teile wie Anfahrklumpen verarbeiten. Er braucht nur wenig Stellfläche und kann auch nachträglich in eine Anlage integriert werden.

Deutlich vielseitiger einsetzbar sind die Zerma Universalshredder der Reihen ZSS und ZPS. Diese Einwellenzerkleinerer können neben größeren Brocken aus der Spritzgussindustrie auch Folien, Fasern, Rohre, Big Bags oder Schaumstoffe
zerkleinern – sogar Holz und Kabel. Eine ähnliche Vielfalt an Inputmaterial können auch die Einwellenzerkleinerer der ZHS-Baureihe schreddern.

Besonders großvolumige Abfälle wie Tonnen aus Kunststoff oder Holzpaletten brauchen einen speziellen Shredder. Zerma hat dafür die Einwellenzerkleinerer der ZIS-Baureihe im Angebot, dessen Mahlkammern noch um ein Drittel größer sind als die der ZSS-Reihe.

Sollen Kunststoffrohre oder große Profile zerkleinert werden, kommt vor allem die Shredder der ZRS-Reihe von Zerma infrage. Diese Gerät können auch Rohre mit großen Durchmessern und Wandstärken ohne eine vorhergehende Grobzerkleinerung verarbeiten.

Zerma stellt zwar vordringlich Zerkleinerungsanlagen für Kunststoffe her. Aber bietet auch Lösungen für das Schreddern von Gummi, zum Beispiel von PKW-Reifen: den ZTS-Shredder und den ZTTS-Shredder. Letzterer besitzt zudem einen Metallabscheider, um Stahlelemente auszusortieren. Altreifen können entweder im Ganzen oder bereits vorgeshreddert in die Maschine gegeben werden.

Nahezu alle bereits genannten Kunststoffabfälle kann der Hochleistungsshredder der ZXS-Baureihe zerkleinern – angefangen bei großvolumigen Teilen wie Rohren, Anfahrklumpen oder Folienballen, über Big Bags oder PET-Flaschenballen. Doch die ZXS-Baureihe ist nicht nur für Kunststoffe geeignet, sondern kann auch andere Materialien wie Papier, Gummi oder Holz verarbeiten.