Untha

In dieser Rubrik finden Sie unsere Schneidkronen, Messerhalter, Siebe, Gegenmesser sowie sonstige Ersatz- und Verschleißteile "Made by CUTMETALL" für verschiedene Untha Modelle.

Wir haben z.B. für folgende Zerkleinermodelle passende CUTMETALL Artikel im Sortiment:
  • Untha LR Baureihe, Untha LRK Baureihe, Untha MR Baureihe, Untha VR Baureihe, Untha XR Baureihe

Sollte das passende Ersatzteil für ihr Modell nicht aufgeführt sein, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Ihr CUTMETALL Team!

Was ist Untha?

Untha Recyclingtechnik GmbH ist ein Hersteller von Zerkleinerungsmaschinen für die Abfallwirtschaft. Die Marke Untha gibt es bereits seit 1970. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Kuchl/Österreich. Das Unternehmen wurde ursprünglich als Maschinenschlosserei gegründet. Der Ausbau der Recyclingtechnik startete 1983 und geht auf die Anfrage eines Kaufmanns zurück, der eine passende Zerkleinerungslösung für Kisten und Kartons gesucht hat. Zu diesem Zweck entwickelte der Firmengründer Anton Unterwurzacher den Zerkleinerer RS 30, das erste Vier-Wellen-Schneidsystem mit einem Lochsieb. In den kommenden Jahren expandierte das Unternehmen in der Recyclingtechnik. Es wurden neben der RS-Baureihe noch weitere Baureihen ins Leben gerufen, zum Beispiel die S-Reihe oder die LR-Reihe.

Die Zerkleinerungsanlagen von Untha ermöglichen das Recycling sämtlicher Inputmaterialien – von Altholz über Kunststoff oder Haushaltsmüll bis hin zu Elektroschrott.

Untha Recycling ist mittlerweile weltweit tätig. Die internationale Bezeichnung der Firma lautet: Untha shredding technology Gmbh. Im Jahr 1995 wurde der deutsche Standort in Karlstadt gegründet. Mittlerweile ist die Untha Deutschland GmbH ein eigenständiger Vertriebsstandort. Seit 2014 ist in Karlstadt der Geschäftsbereich der Zerkleinerungstechnik dort angesiedelt. Mit der Gründung von Untha Deutschland brachte die Firma eine neue Baureihe auf den Markt, die XR-Klasse. Weitere Standorte der Untha Recyclingtechnik GmbH befinden sich in Großbritannien, den USA und Polen.

In dem hauseigenen Testcenter der Untha Recycling GmbH finden kundenspezifische Versuche mit unterschiedlichen Materialien und Maschinen statt. Dadurch kann sowohl für jede Art des Recyclings als auch für jeden Kunden eine maßgeschneiderte Zerkleinerungslösung gefunden werden.

Zerkleinerungslösungen der Untha Recyclingtechnik GmbH

Die Recyclingtechnik GmbH aus Karlstadt bietet ein umfangreiches Portfolio an Produkten, in dem sich geeignete Zerkleinerungsmaschinen für unterschiedlichste zu zerkleinernde Materialien finden - auch für spezielle Anwendungen. Ob Schredder oder Hacker, ob Wertstoffrecycling oder Restholzverarbeitung: Untha Recyclingtechnik in Karlstadt hat für seine Kunden den passenden Zerkleinerer im Angebot - entweder als Stand-alone-Maschine oder als komplexe Recyclinganlage.

Recyclingtechnik für Rest- und Altholz

Wenn alte Spanplatten, Massivhölzer, Holzpaletten oder Produktionsabfälle von den Hackern und Schreddern der Untha Recyclingtechnik GmbH zerkleinert werden, entstehen gleichmäßige Hackschnitzel, die sich gut zu Sekundärbrennstoffen weiterverarbeiten lassen - egal ob für Heizkraftwerke oder die Hackgutfeuerung in Ihrem Betrieb. Doch Holz ist nicht gleich Holz. Rundholz benötigt andere Shredding-Lösungen als beispielsweise Baumrinde oder Furniere.

  • Der Holzschredder LR 520 ist eher für kleinere Anwendungen beim Altholzrecycling von kleineren Betrieben gedacht. Dieses Gerät überzeugt durch seinen geringen Platzbedarf.
  • Ebenfalls wenig Platz braucht der Untha LR 700. Dieser ist die nächst stärkere Variante und eignet sich bereits für mittelhohe Durchsatzleistungen. Dies entspricht einem wöchentlichen Altholzaufkommen von etwa 12 Kubikmetern.
  • Der leistungsstarke Hacker Untha LR 1000/1400 dagegen kommt auch für große, sperrige Teile wie Paletten oder Möbel infrage.
  • Was die Leistung angeht, liegt der Hacker Untha LR 630 zwischen diesen beiden Geräten. Seine Hackschnitzel eignen sich gut als Sekundärrohstoff für die Brikettierung.
  • Ein Spezialfall ist die Zerkleinerung von nasser Rinde. Dafür kommen die Rotorscheren von Untha zum Einsatz.
  • Ein bewährter Shredding-Allrounder von Untha sind die Hacker RS 30 und RS 40. Diese sind neben Papier und Kartonagen auch für lange Teile aus Massivholz geeignet.

Abfallaufbereitung zu Ersatzbrennstoffen

Um aus Haushalts-, Industrie- und Gewerbemüll Energie zu gewinnen und den Abfall als Brennstoff zu nutzen, muss dieser zuerst zerkleinert werden. Dafür kommen die Einwellen-Zerkleinerer die XR-Klasse von Untha infrage. Das sind robuste Maschinen mit hoher Durchsatzleistung, die sämtliche Abfälle effizient verwerten können, auch Altholz der Klassen 1 bis 4. Die Aufbereitung von Müll zu Ersatzbrennstoffen ist sowohl in einem einstufigen als auch in einem zweistufigen System möglich. Bei der zweistufigen Verarbeitung wird ein XR-Vorzerkleinerer mit einem TR-Nachzerkleinerer kombiniert.

Bei den Geräten der XR-Klasse hat die Firma Untha zwei Typen im Angebot: Der XR 2000/3000 ist feststehend, während der elektrische XR mobil-e eine bewegliche Maschine ist.

Kunststoffaufbereitung

Bei Kunststoffabfällen gibt es zwei Varianten: zum einen die sauberen Produktionsabfälle und zum anderen den verunreinigten Post-Consumer Müll. Letzterer muss vor dem Shredding zunächst gewaschen werden.

Als Zerkleinerungsmaschinen für PET-Flaschen, Plastikverpackungen oder Folienreste kommen beispielsweise der Untha CR 2000 oder RS 30/40 infrage. Die Hacker RS 50/60/100 gehören zur mittleren RS-Klasse von Untha. Diese Hacker decken ein großes Anwendungsgebiet im Bereich des Kunststoffrecyclings ab, zum Beispiel Mülltonnnen, Kunststofffässer oder Stoßstangen. Für Inhouse-Recyclinganlagen in der Kunststoffindustrie eignen sich die Vierwellen-Zerkleinerer vom Untha Typ LRK.

Recyclingtechnik für Metall

Metallrecycling hat das Ziel, Altmetall auzusortieren oder das Volumen für die Weiterverarbeitung zu reduzieren. Für das Recycling von Blech- und Aluminiumabfällen, Metallspänen oder Stanzabfällen können sämtliche Zerkleinerer der Untha RS-Reihe eingesetzt werden. Während sich der Untha RS 30/40 eher für leichtere Anwendungsbereiche, wie die Verwertung von Metallspänen geeignet ist, kommt der Untha RS 150 auch für harte Anwendungsfälle zum Einsatz, zum Beispiel für FE-Metalle. Aber auch die Untha XR-Reihe bietet sich für das Shredding von Metall, zum Beispiel Aluminium oder Stahl, an.

Eine etwas kompaktere Maschine von Untha ist die Rotorschere S 25. Diese eignet sich beispielsweise für das Shredding von Blechabfällen. Das größere Rotorscherenmodell S 120 ist ein leistungsstarker Vorzerkleinerer, der zum Beispiel auch für dickwandige Metallgehäuse geeignet ist.

Aufbereitung von E-Schrott

Beim Recycling von Elektro- und Elektronikschrott kommt es darauf an, wertvolle Edelmetalle zu separieren. Für die Zerkleinerung von Kühlschrank, PC, Mikrowelle und Co. eignen sich besonders gut die langsam laufenden Vierwellen-Zerkleinerer der RS-Reihe sowie die Untha Rotorschere S 120.

Recycling von Papier und Pulperzöpfen

Im Vergleich zu Elektroschrott können Altpapier, Pappe und Kartonagen wesentlich unkomplizierter und schonender für die Umwelt recycelt werden. Für die Papierzerkleinerung kommen einige Untha Hacker infrage, zum Beispiel die Untha Typen RS 30 bis RS 100 oder die Rotorscheren S 25 und S 120.

Befinden sich Störstoffe, zum Beispiel Kunststoff oder Metall, im Altpapier, werden diese während des Recyclingprozesses in sogenannten Pulperzöpfen gebunden. Für die Zerkleinerung dieser Pulperzöpfe kommen neben den Allroundern der RS-Reihe auch die XR-Hacker zum Einsatz. In einem weiteren Schritt können diese Abfallprodukte aus der Papierindustrie zu Ersatzbrennstoffen weiterverarbeitet werden.

Akten- und Datenvernichtung

Die vielseitig einsetzbaren Anlagen der RS-Reihe von Untha aus Karlstadt eignen sich auch für die Datenvernichtung. Egal ob sich Ihre sensiblen Daten aus Papierakten oder auf elektronischen Datenträgern befinden: Shredding mit Untha ermöglicht eine DIN-konforme, sichere Materialvernichtung.

Verarbeitung von Biomasse

Biologische und biogene Stoffe wie Gastronomie-, Schlacht-, Speise- oder Grünabfälle müssen vor der energetischen Verwertung, zum Beispiel in der Biogasanlage, zerkleinert werden. Untha RS 30/40 und S40 bieten dafür die geeignete Technik.