Ersatzteile für Lindner Recycling

In dieser Rubrik finden Sie unsere Ersatz- und Verschleißteile "Made by CUTMETALL" für Modelle der Herstellermarke Lindner Recyclingtech. Um Ihnen Zeit zu ersparen, haben wir den Modellen von Lindner bereits die dazu passenden, prozessoptimierten CUTMETALL Produkte zugeordnet. Sollte Ihr Modell nicht aufgeführt sein, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir helfen Ihnen schnell weiter!

Weitere Infomationen zum Hersteller Lindner Recyclingtech erhalten Sie im Anschluss. Falls Sie darüber hinaus Fragen haben, ob und wie sich die Standzeiten und die Haltbarkeit Ihrer Lindner Recyclingtech Verschleißteile verlängern lassen, sprechen Sie uns bitte an. Wir beraten Sie sehr gerne! Ihr CUTMETALL Team!

Das Unternehmen: Was ist Lindner Recyclingtech?

Die Lindner Recyclingtech GmbH ist ein international tätiger Maschinenhersteller mit Hauptsitz in Spittal, Österreich. Seit 1948 etablierte sich das Familienunternehmen im Bereich der Zerkleinerung und Verwertung von Abfallstoffen. Mittlerweile verfügt die österreichische Firma weltweit über mehr als 300 Mitarbeiter und agiert in über 70 Exportländern. Im Laufe der Jahre entstand in eigener Entwicklung ein umfangreiches Produktportfolio. Die unterschiedlichen Zerkleinerer ermöglichen optimales Recycling - von Hausmüll und Kunststoff, über Holz und Papier, bis hin zu Metall und Elektroschrott. Der Recyclingprofi setzt dabei auf Komplettlösungen. Das bedeutet: Die Lindner Schredder wandeln das Inputmaterial in Verbindung mit weiteren Anlagenkomponenten vollständig zum jeweiligen Endprodukt um.

In Anlagen von Lindner Recyclingtech durchlaufen die Materialien differenzierte Prozesse. Dafür sind zum Beispiel zwei Schredder miteinander kombiniert. Ein Vorzerkleinerer, wie der Lindner Jupiter, übernimmt eine erste, grobe Zerkleinerung. Dadurch entsteht ein einheitliches Output, aus der die Anlage dann in einem zweiten Schritt Fremdstoffe siebt. Ein Nachzerkleinerer, wie der Lindner Komet, ist schließlich für die Feinzerkleinerung zum fertigen Recyclingprodukt zuständig.

Systemlösungen von Lindner Recycling - für jedes Material

Die Systemlösungen von Lindner Recyclingtech sind bestmöglich auf die einzelnen Stoffe angepasst. Denn Papier, Ersatzbrennstoffe, Altholz, Kunststoffe oder Metall stellen unterschiedliche Anforderungen an die Lindner Schredder. Dementsprechend gibt es Zerkleinerer in sämtlichen Varianten – meist stationär, aber auch mobil. Das Unternehmen bietet sowohl komplette Systeme als auch einzelne Maschinen an. Prozessoptimierte Ersatzteile dafür erhalten Sie auch hier bei CUTMETALL. Wir informieren Sie gerne über Möglichkeiten und Preise.

Siedlungs- und Gewerbemüll

Ob Hausmüll oder Sperrmüll vom Verbraucher, Produktionsabfälle aus Gewerbe und Industrie oder Mischabfälle - bei der Aufarbeitung von Siedlungs- oder Gewerbeabfällen zu Ersatzbrennstoffen bietet Lindner Recyclingtech zwei Möglichkeiten: ein mehrstufiges Verfahren für hochkalorische Ersatzbrennstoffe oder die einstufige Variante für mittelkalorische Ersatzbrennstoffe. Die entstehenden Ersatzbrennstoffe sind frei von Störstoffen wie Glas oder Metall.

Das mehrstufige System zeichnet sich durch eine Kombination von Vorzerkleinerung, Metall- und Schwerstoffabscheidung, Siebung sowie Nachzerkleinerung aus. Der einstufige Zerkleinerer dagegen, der Lindner Polaris, ist eine stark komprimierte Form. Dieser eignet sich für die Verarbeitung von unbehandelten Siedlungsabfällen zu mittelkalorischen Ersatzbrennstoffen.

Kunststoff

Beim Kunststoffrecycling sind aufgrund der Verschmutzung der Inputmaterialien noch weitere Schritte bei der Aufbereitung notwendig. Der Kunststoffmüll vom Verbraucher durchläuft einen speziellen Prozess aus Vorzerkleinerung, Granulierung, Materialtrennung sowie Wasch- und Trocknungsgängen. Gerade bei Post-Consumer Kunststoffen eignen sich ausschließlich fremdstoffunempfindliche Schredder, zum Beispiel die der Lindner Universo Reihe. Denn in gemischten Kunststoffen wie Plastikbehältern und Co. befinden sich häufig Störstoffe wie Lebensmittelreste. Deshalb sind die Anlagen für das Kunststoffrecycling auch mit spezieller Waschtechnik ausgestattet. In den Maschinen können außerdem Folien, Hartkunststoffe und Big Bags weiterverarbeitet werden.

Die Anlage für das sogenannte Inhouse-Recycling ist die entsprechende Kompaktvariante. Dabei wird Kunststoff zerkleinert, der als Abfallstoff bei der Produktion übrig bleibt, zum Beispiel Fasern, Ausschussware oder Anguss.

Altholz

Anders als Kunststoff ist Holz ein nachwachsender Rohstoff. Die Altholzverarbeitung ist jedoch ein gleichermaßen bedeutender Bereich des Recyclings. Denn alte Holzpaletten, Kisten, Konstruktionshölzer oder Produktionsabfälle müssen ebenfalls für eine Wiederverwertung ebenfalls zuerst einmal an Volumen verlieren. Dazu wird das Altholz vorzerkleinert. Dafür eignet sich zum Beispiel der Einwellen-Vorzerkleinerer Lindner Jupiter. Nach dieser ersten groben Zerkleinerung werden Störstoffe aussortiert. Als letztes durchlaufen die Holzteile einen Nachzerkleinerer. Dafür kommt zum Beispiel der Lindner Komet zum Einsatz. Dieser erzeugt gleichmäßige Holzstückchen, die dann beispielsweise für die Herstellung von Spanplatten genutzt werden.

Altholz kann aber auch zum Brennstoff für Heizkraftwerke verarbeitet werden. Besonders für Holz der Kategorien A1-A4 ist dies oft die einzige Möglichkeit zur Wiederverwertung. Aus gemischtem Altholz, ausrangierten Bahnschwellen oder Konstruktionshölzern entsteht durch das Recycling ein wertvoller Sekundärrohstoff für die Energiegewinnung. Lindner Recycling bietet hierfür auch spezielle mobile Zerkleinerungsmaschinen, namens Lindner Urraco oder Lindner Miura. Damit das alte Holz überhaupt in einem Kraftwerk thermisch genutzt werden kann, muss das Output bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Das heißt, das Korn muss einer bestimmten Norm entsprechen. Mit seinen optimierten Anlagen sorgt das Unternehmen aus Österreich dafür, dass diese auch erfüllt werden.

Papier und Datenträger

Beim Recycling von Papier und Kartonagen entstehen nach mehreren Filterungsprozessen Altpapierschnipsel, die sowohl zu neuem Papier als auch zu Dämmmaterial weiterverarbeitet werden können. Auch größere Ballen oder verschmutztes Inputmaterial können von den Geräten der Firma Lindner zerkleinert werden. Dafür sorgen zum Beispiel die Nachzerkleinerer der Lindner Komet Reihe. Neben der Verarbeitung von Papier eignen sich diese Modelle außerdem für die Zerkleinerung von Hausmüll.

Die Lindner Schredder zerkleinern das Altpapier so stark, dass sie sich sogar zur Datenvernichtung eignen. Doch nicht nur sensible Daten auf Papier können die Maschinen der Firma Lindner zerkleinern, auch für DVDs oder Magnetspeichermedien gibt es Lösungen.

Metall

Metall ist ein wertvolles Abfallprodukt für die Recyclingindustrie, da es nahezu beliebig oft weiterverarbeitet werden kann. Ob Leichtschrott, Alteisen, Blech, Karosserien, Aluminium oder Elektroschrott: Die widerstandsfähigen Lindner Schredder eignen sich auch für das Metallrecycling. Aus sperrigen Abfällen werden nach der Zerkleinerung und der Filterung sortenreine Teilchen mit deutlich geringerem Volumen. Um die Sortenreinheit der Metallteilchen zu garantieren, werden FE-Metalle von Überbandmagneten aussortiert.

Metall in seinen sämtlichen Ausprägungen ist ein Material, das sehr abrasiv auf die Zerkleinerungsmaschinen wirkt. Prozessoptimierte Ersatzteile und Verschleißteile erhalten Sie bei CUTMETALL.

Lindner Universalzerkleinerer

Die Maschinen von Lindner Recycling sind passend auf das jeweilige Material optimiert. Es gibt aber auch Schredder, die mehrere Stoffe gleichermaßen zerkleinern können. Diese Universalzerkleinerer eignen sich beispielsweise zum Papierrecycling sowie zum Kunststoffrecycling. Die Baureihen Lindner Universo, Lindner Micromat und Lindner Antares sind bekannte Vertreter auf diesem Gebiet.

CUTMETALL stellt für die meisten Modelle von Lindner Recyclingtech prozessoptimierte Ersatzteile, Verschleißteile sowie komplette Baugruppen her. Durch das Anklicken der folgenden Links erhalten Sie weiterführende Informationen zu den jeweiligen Maschinen von Lindner Recyclingtech..