Amni Maschinenbau

Ersatzteile Made by CUTMETALL

Für Ihren Granulator der Marke Amni Maschinenbau enthält unser Sortiment eine Vielzahl an passenden CUTMETALL Ersatzteilen wie Messer, Statormesser, Hohlkehlenmesser, Verschleißplatten und sonstige Ersatzteile und Verschleißteile passend für u.a. folgende Maschinen von Amni Maschinenbau:

• Amni NGV 10/28

Filtern


Wer ist AMNI

Die Marke AMNI hat eine lange und verzweigte Geschichte. Sie wurzelt in der Gründung der A.Mengeringhausen GmbH & Co. KG, die 1864 in Iserlohn gegründet wurde.  Traditionsunternehmen, welches bereits gegründet wurde. Vor über 70 Jahren Verband ein Nachfolger die Anfangsbuchstaben seiner Firma A. Mengeringhausen Nachfolger, Iserlohn zum Markennamen AMNI.

Im Bereich Recyclingtechnik konstruierte und designte das Unternehmen Maschinen wie Vorzerkleinerer und Nachzerkleinerer auf Basis vieler Jahre Maschinenbau-Erfahrung. Der Grundsatz hinsichtlich der Technik lautete: Robuste und einfache Technik im Einklang mit Innovation. Aufbereitungsanlagen wurden gemeinsam mit namenhaften Partnern geplant, konstruiert und in Betrieb genommen.

An der Qualität der Maschinen lag es nicht, dass die AMNI – A.Mengeringhausen GmbH & Co. KG Anfang 1997 Insolvenz anmelden musst. Im April 1997 übernahm die Bergers Maschinenbau GmbH die komplette Konstruktion und Produktion von AMNI. Die Bergers Maschinenbau GmbH war 1979 von Dipl. Ing. Helmut Bergers als Ingenieurbüro gegründet worden. Seit 1980 entwickelt Helmut Bergers eigene Flockschneidmaschinen für die internationale Flockindustrie. Als Gründungsmitglied des Verbandes der Flockindustrie e.V. setzte das Unternehmen Maßstäbe in der Flockschneidtechnologie. 1982 wechselte Bergers den Unternehmenssitz nach Iserlohn. Aufgrund der nachhaltigen Entwicklung des Unternehmens konnte die Bergers Maschinenbau GmbH 17 Jahre später AMNI übernehmen.

Die Geschäftsführung, der Vertrieb, die Betriebsleitung und große Teile der Technik kamen aus der Recyclingtechnik und brachten viele Jahre Erfahrung aus diesem Bereich in das Unternehmen ein. AMNI bot weiterhin einen perfekten Service für Recyclinganlagenbetreiber und wurde unbestrittener Marktführer im Bereich der Entwicklung und Produktion von Maschinen für die Schleifscheibenindustrie.

Ab Juni 2007 firmierte das Unternehmen unter dem Namen AMNI Maschinenbau GmbH. Sie bot die innovative AMNI-Technik mit modernster Siemens-Steuerungstechnik an und stand für alle AMNI-Kunden als Servicepartner zur Verfügung.


Die Leistungen
 
  • Recyclingtechnik
  • Vorzerkleinerer/Rotorscheren
  • Nachzerkleinerer/Granulatoren
  • Schleifmittelindustrie
  • Folienschneidtechnik
  • Flock- und Faserschneidtechnik

2013 wurde über das Vermögen der AMNI Maschinenbau GmbH das Insolvenzverfahren eröffnet. 2018 sicherte sich der Maschinen- und Anlagenbauer BREUER GmbH & Co. aus Solingen die Rechte an der Vermarktung von AMNI Maschinen und eröffnete den Geschäftsbereich AMNI.

Aufgrund ihrer robusten Bauweise sind noch heute etliche AMNI Vor- und Nachzerkleinerer wie der Amni NGV 10/28 im Einsatz. Da sämtliche Zeichnungen und Stücklisten seit 1950 vorliegen, ist eine Reparatur, das Überholen oder Modernisieren dieser Maschinen eine sinnvolle Alternative zur Neuanschaffung. Darüber hinaus lohnt es sich, über einen Retrofit nachzudenken. Hierbei wird eine Maschine komplett zerlegt, mechanisch überholt und mit einer neuen Steuerung auf Basis der CNC Technik versehen.